Assistenzarzt Gehalt

Mit der Approbation als Arzt kann die Karriere als Arzt so richtig beginnen. Das erste eigene Geld wird verdient. Doch wie viel verdient ein Assistenzarzt? Wie entwickelt sich das Assistenzarzt Gehalt? Alles rund ums Assistenzarzt Gehalt:

Assistenzarzt Gehalt, was verdient ein assistenzarzt

Was verdient ein Assistenzarzt?

Der Assistenzarzt verdient zwischen 4.600 Euro und 6.500 Euro. Dabei variiert das Gehalt in Abhängigkeit vom Arbeitgeber.

Einstiegsgehalt von Assistenzärzten

Das Einstiegsgehalt für Assistenzärzte liegt im ersten Jahr bei 4.600 Euro brutto. Dabei orientiert sich das Assistenzarzt Gehalt an den jeweiligen Tarifverträgen. Beginnend mit dem Anfangsgehalt des Assistenzarztes, wird das Gehalt jährlich automatisch angepasst und beträgt nach 5 Jahren als Assistenzarzt satte 5.700 Euro brutto. 

Tarifvertrag

Das Einkommen von Ärzten wird für gewöhnlich durch einen Tarifvertrag bestimmt. Diese gelten für das Assistenzarzt Gehalt, das Facharzt Gehalt und das Oberarzt Gehalt. In der Regel wird zwischen dem Tarifvertrag für kommunale Krankenhäuser (TV-Ärzte VKA), dem Tarifvertrag für Unikliniken (TV Ärzte TdL) und den zahlreiche Tarifverträgen von privaten Klinikkonzernen (z.B Helios, Asklepios oder Ameos) unterschieden.

Tarifvertrag für Universitätskliniken

Seit dem Mai 2020 haben sich der Marburger Bund (MB) und die Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) sich auf einen neuen Tarifvertrag für Universitätskliniken geeinigt. Dieser sieht vor, dass sich die Gehälter der Uniklinik-Ärzte in drei Stufen um insgesamt 6,5 Prozent erhöhen. Dabei verteilen sich die Steigerungen auf eine Gesamtlaufzeit von 33 Monaten: Rückwirkend zum 1. Oktober 2019 erhöhen sich die Gehälter um 2,5 Prozent, zum 1. Oktober 2020 noch einmal um 2,0 Prozent und zum 1. Oktober 2021 erneut um 2,0 Prozent.

Da jedoch eine offizielle Gehaltliste noch aussteht, ist hier die Tabelle mit dem Stand Dezember 2018 aufgeführt. Die Entgeltgruppe Ä1 spiegelt wider, wie viel ein Assistenzarzt pro Jahr verdient. Das Einstiegsgehalt ist in der Zeile Ä1 / Spalte Stufe 1 zu finden. Mit jedem weiteren Berufsjahr, in der jeweiligen Position, steigt der Arzt ein eine neue Stufe auf und erhält dementsprechend mehr Geld.

Entgeltgruppe

Stufe 1

Stufe 2

Stufe 3

Stufe 4

Stufe 5

Stufe 6

Ä1 Assistenzarzt

4.631

4.893

5.081

5.406

5.793

5.944

 

1. Jahr

2. Jahr

3. Jahr

4. Jahr

5. Jahr

6. Jahr

Ä2 Facharzt

6.112

6.624

7.074

7.327

7.465

7.656

 

1. Jahr

4. Jahr

7. Jahr

9. Jahr

11. Jahr

13. Jahr

Ä3 Oberarzt

7.656

8.106

8.749

 

 

 

 

1. Jahr

4. Jahr

7. Jahr

 

 

 

Ä4 Ltd. Oberarzt

9.006

9.649

10.162

 

 

 

 

1. Jahr

4. Jahr

7. Jahr

 

 

 

Tarifvertrag für kommunale Krankenhäuser

In der Entgeltgruppe I ist zu sehen was ein Assistenzarzt in einem kommunalem Krankenhaus verdient. Dabei ist das Einstiegsgehalt aus der Ziele I / Stufe 1 zu entnehmen. Beginnend mit dem Anfangsgehalt steigt das Bruttogehalt von (Assistenz-)Ärzten jährlich an:

Entgeltgruppe

Stufe 1

Stufe 2

Stufe 3

Stufe 4

Stufe 5

Stufe 6

I Assistenzarzt

4.602

4.863

5.049

5.372

5.758

5.916

 

bei Einstellung

1 Jahr

2 Jahre

3 Jahre

4 Jahre

5 Jahre

II Facharzt

6.074

6.584

7.031

7.292

7.546

7.801

 

bei Einstellung

3 Jahre

6 Jahre

8 Jahre

10 Jahre

12 Jahre

III Oberarzt

7.609

8.056

8.696

 

 

 

 

bei Einstellung

3 Jahre

6 Jahre

 

 

 

IV Ltd. Oberarzt

8.950

9.590

 

 

 

 

 

Bei Einstellung

3 Jahre

 

 

 

 

Gehalt bei Krankenhaus- oder Fachwechsel

Die Bezahlung von Ärzten richtet sich nach den fest geregelten Stufen in den Tarifverträgen. Dabei ist das Assistenzarzt Gehalt unabhängig von der Weiterbildungszeit, denn nur die ärztliche Berufserfahrung ist ausschlaggebend für die Entgeltstufe. Das heißt im Umkehrschluss, dass ein Wechsel des Krankenhauses oder der Fachrichtung keinen Einfluss auf den Verdienst von Assistenzärzten hat. Vielen Assistenzärzten ist dies nicht bewusst und hin und wieder werden sie durch ihren Arbeitgeber nicht darauf aufmerksam gemacht. Daher Obacht!

Brutto- und Nettogehalt von Assistenzärzten

Bisher wurde nur das Bruttogehalt angegeben. Dies liegt daran, dass das Nettogehalt schwer einzuschätzen ist, da unterschiedliche Faktoren wie z.B.  Bundesland, Kirchenzugehörigkeit, Steuerklasse hier mit einwirken. Jedoch kann der Nettobetrag des Assistenzarzt Gehalts durch verschiedene Online-Tools berechnet werden. Zum Beispiel der Nettolohnrechner.de