Gesundheits- und Krankenpfleger Gehalt – Der Verdienst in Ausbildung und Beruf

Wie viel verdienen Gesundheits- und Krankenpfleger im Beruf und in der Ausbildung? Lohnt sich die Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger? Reicht der Krankenpfleger Verdienst zum Leben? 

In diesem Artikel gehen wir ausführlich auf diese Fragen ein. Dabei gehen wir auf den Tarifvertrag in der Krankenpflege ein (z.B. den TVöD bzw. TVöP). Denn das Krankenpfleger Gehalt kann sich stark unterscheiden, weshalb sich Gesundheits- und Krankenpfleger im Vorhinein informieren sollten.

Sofern Krankenpfleger nach einem Tarifvertrag vergütet werden, können diese schon während der Ausbildung vergleichsweise viel verdienen. Einer der wichtigsten Tarifverträge für Gesundheits- und Krankheitspfleger bildet dabei der Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD), der folgend genauer betrachtet wird.

Gesundheits- und Krankenpfleger Gehalt in der Ausbildung

Während der Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger verdienen Krankenpfleger zwischen 950,00 Euro bis 1.300,00 Euro pro Monat, sofern die Ausbildungsvergütung an einen Tarifvertrag gebunden ist. Dabei können sich Gesundheits- und Krankenpfleger in der Ausbildung jährlich über eine Gehaltserhöhung freuen. Denn durch den Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD – Pflege) wird geregelt, dass da Gehalt während der Ausbildung um ungefähr 50,00 Euro bis 100,00 Euro jährlich steigt. Auszubildende der Gesundheits- und Krankenpflege, die in kirchlichen Verbänden und Einrichtungen (z.B. Caritas oder Diakonie) arbeiten, verdienen ungefähr genauso viel wie Krankenpfleger im öffentlichen Dienst. Dementsprechend zeigt die folgende Tabelle das Krankenpfleger Ausbildung Gehalt:

Gesundheits- & Krankenpfleger Ausbildung GehaltGehalt vonGehalt bis
1. Ausbildungsjahr950 €1.140 €
2. Ausbildungsjahr1.000 €1.200 €
3. Ausbildungsjahr1.100 €1.300 €

Im Gegensatz zu den öffentlichen und kirchlichen Arbeitgebern kann das Ausbildungsgehalt in der Gesundheits- und Krankenpflege im privaten Einrichtungen stark variieren. Da private Arbeitgeber an keinen Tarifvertrag gebunden sind, können diese das Krankenpfleger Gehalt individuell gestalten. so besteht die Möglichkeit, dass Ausbildungsbetriebe, weniger als 800,00 Euro monatlich bezahlen. Genauso gut kann die Vergütung aber auch über dem üblichen Durchschnittsgehalt liegen.

Einstiegsgehalt Krankenpfleger

Gemäß dem TVöD liegt das Krankenpfleger Einstiegsgehalt bei ca. 33.000 Euro im Jahr. Hierbei kann das monatliche Gehalt in Abhängigkeit von der Verantwortung und den zugewiesenen Aufgaben variieren.

Die Tarifverträge unterscheiden zwischen Entgeltgruppen und Stufen. Dabei erfolgt die Einordnung in die jeweiligen Entgeltgruppen durch die zu verrichtende Tätigkeit und die Qualifikation. Zusätzlich spiegeln die Stufen die Berufsjahre wider. Somit kann das Gehalt als Gesundheits- und Krankenpfleger durch Fort- und Weiterbildungen sowie die Anzahl der Berufsjahre erhöht werden.

Gesundheits- und Krankenpfleger werden nach der Ausbildung in die Entgeltgruppe 7 mit Stufe 2 eingeordnet. Folglich liegt das Krankenpfleger Einstiegsgehalt bei 2.830 Euro Brutto im Monat.

Die nachfolgende Tabelle zeigt die Gehaltstabelle für den Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-P):

EntgeltgruppeStufe
1
Stufe
2
Stufe
3
Stufe
4
Stufe
5
Stufe
6
P 164.350,534.503,054.995,515.569,575.822,79
P 154.257,104.396,674.745,615.163,225.322,71
P 144.154,104.290,314.630,815.093,435.177,85
P 134.051,124.183,944.515,994.755,754.817,65
P 123.845,113.971,194.286,374.479,974.570,02
P 113.639,133.758,454.056,754.254,844.344,90
P 103.433,153.545,703.860,884.012,844.108,51
P 93.264,303.433,153.545,703.759,573.849,62
P 83.003,483.149,833.337,473.489,013.699,19
P 72.830,563.003,483.269,543.402,543.539,56
P 62.367,672.538,092.697,563.036,753.123,213.282,80
P 52.284,282.500,892.564,562.670,952.750,782.938,30

Quelle: VKA TVöD (Gültig: 01.03.2020 – 31.08.2020)

Stufen

  • Stufe 1 – keine einschlägige Berufserfahrung
  • Stufe 2 nach 1 Jahr in Stufe 1
  • Stufe 3 nach 2 Jahren in Stufe 2
  • Stufe 4 nach 3 Jahren in Stufe 3
  • Stufe 5 nach 4 Jahren in Stufe 4
  • Stufe 6 nach 5 Jahren in Stufe 5

Entgeltgruppen

Entgeltgruppe P 5

Pflegehelferinnen und Pflegehelfer mit entsprechender Tätigkeit.

Entgeltgruppe P 6

Pflegehelferinnen und Pflegehelfer mit mindestens einjähriger Ausbildung und entsprechender Tätigkeit.

Entgeltgruppe P 7

Pflegerinnen und Pfleger mit mindestens dreijähriger Ausbildung und entsprechender Tätigkeit.

Entgeltgruppe P 8

Pflegerinnen und Pfleger der Entgeltgruppe 7a, deren Tätigkeit sich aufgrund besonderer Schwierigkeit erheblich aus der Entgeltgruppe 7a heraushebt

Entgeltgruppe 9b

Beschäftigte mit abgeschlossener Hochschulbildung und einer den Anforderungen nach § 37 Abs. 3 Satz 2 Pflegeberufsgesetz

Entgeltgruppe 9c

Beschäftigte, deren Tätigkeit sich dadurch aus der Entgeltgruppe 9b heraushebt, dass sie besonders verantwortungsvoll ist.

Entgeltgruppe 10

Beschäftigte, deren Tätigkeit sich mindestens zu einem Drittel durch besondere Schwierigkeit und Bedeutung aus der Entgeltgruppe 9c heraushebt.

Entgeltgruppe 11

Beschäftigte, deren Tätigkeit sich durch besondere Schwierigkeit und Bedeutung aus der Entgeltgruppe 9c heraushebt.

Entgeltgruppe 12

Beschäftigte, deren Tätigkeit sich durch das Maß der damit verbundenen Verantwortung erheblich aus der Entgeltgruppe 11 heraushebt

Krankenpfleger Gehalt

Der Tarifvertrag sieht vor, dass das Krankenpfleger Gehalt sich an der jeweiligen Entgeltgruppe und Stufe orientiert. Dabei starten examinierten Gesundheits- und Krankenpfleger nach ihrer Ausbildung direkt in der 2. Stufe der Entgeltgruppe P7 mit einem Einstiegsgehalt von 2.830 Euro. Nach einem Jahr Berufserfahrung steigen Gesundheits- und Krankenpfleger in die Stufe 3 auf und erhalten einen monatlichen Lohn von 3.003 Euro brutto. Mit zwei weiteren Jahren Berufserfahrung kommen Gesundheits- und Krankenpfleger in die 4. Stufe und verdienen fortan 3.270 Euro brutto.

Durch Fort- und Weiterbildungen und entsprechend langer Berufserfahrung oder einer Spezialisierung kann die Entgeltgruppe 8 erreicht werden. In dieser Gruppe ist ein monatlicher Verdienst von über 3.000 Euro brutto möglich. Demgegenüber liegt das Krankenpfleger Gehalt von Führungskräften bei ca. 3.700 Euro. Zusätzlich besteht für Krankenpfleger die Möglichkeit den Verdienst durch Zulagen zu erhöhen, wie zum Beispiel durch zusätzliche Nachtschichten oder Arbeiten an Sonn- und Feiertagen.

Krankenpfleger Gehalt in verschiedenen Einrichtungen

Das Krankenpfleger Gehalt unterliegt großen Schwankungen je nach Einrichtung. Laut PraktischArzt verdienen Krankenpfleger in privaten Unternehmen klar unter dem Durchschnitt. Jedoch ist zu beachten, dass eher kleine Einrichtungen weniger im Stande sind Gehälter wie in staatlichen oder kirchlichen Einrichtungen zu bezahlen. Krankenpfleger können dagegen in wirtschaftlich starken Privatunternehmen ein deutlich höheres Gehalt als 1.800 Euro erwarten.

Träger der EinrichtungGehalt vonGehalt bis
Staatliche Einrichtung2.800 €3.600 €
Kirchliche Verbände und Einrichtungen2.800 €3.800 €
Privatisierte Unternehmen1.800 €2.200 €

Quelle: PraktischArzt

Krankenpfleger Verdienst – Der Vergleich mit anderen Gesundheitsberufen

Ein Gesundheits- und Krankenpfleger verdient im Vergleich zu anderen Ausbildungsberufen im Gesundheitswesen relativ gut. Beispielsweise verdienen Krankenpfleger 1.000 Euro mehr als Krankenpflegehelfer und 600 Euro mehr als Arzthelfer.

In der folgenden Tabelle ist der durchschnittliche Krankenpfleger Verdienst in Brutto pro Monat pro Monat dargestellt. Weiterhin vergleicht die Tabelle die Gehälter anderer Gesundheitsberufe:

BerufGesamtFrauenMänner
Altenpfleger/in2.424 €2.400 €2.490 €
Arzthelfer/in2.264 €2.265 €2.110 €
Assistenzarzt/-ärztin4.422 €4.281 €4.559 €
Hebamme/Entbindungshelfer2.712 €2.703 €3.315 €
Krankenpflegehelfer/in1.946 €1.914 €2.078 €
Krankenpfleger/in2.852 €2.795 €3.285 €
Medizinisch-Technische/r-Assistent/in2.463 €2.460 €2.506 €
OP Schwester/Pfleger3.297 €3.175 €3.663 €

Quelle: PraktischArzt

Tarifverträge in der Krankenpflege

Der TVöD-P gilt als der relevanteste Tarifvertrag für Gesundheits- und Krankenpfleger. Dabei ist dieser ein besonderer Bestandteil des Tarifvertrages für den Öffentlichen Dienst (TVöD).Ausführliche Informationen zum gesamten Tarifvertrag gibt es hier: PDF Download.

Neben dem TVöD gibt es in Deutschland noch weitere Tarifverträge. Beispielsweise: