Bewerbung Assistenzarzt

– So erhöhst du deine Chancen für eine Einstellungszusage –

Bewerbung Assistenzarzt

Ärztevermittlung → Bewerbung Assistenzarzt

Du bist Assistenzarzt und auf der Suche nach einem neuen Arbeitgeber? Dann kommst du an einer Bewerbung als Assistenzarzt nicht vorbei. Die Aufbereitung deiner Bewerbung entscheidet, ob du zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen wirst oder nicht. Es bringt dir wenig, wenn du in einem persönlichen Gespräch sehr überzeugend bist aber aufgrund deiner Bewerbung nicht in die engere Auswahl kommst. Nachfolgend zeigen wir dir, wie du mit deiner Bewerbung deine Chancen erhöhst, um zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen zu werden.

Bewerbung Assistenzarzt

Ärztevermittlung → Bewerbung Assistenzarzt

Wichtige Themen für die Arzt-Bewerbung

Diese Seiten könnten Sie als Arzt oder Ärztin interessieren:

Autor: Leon Pobuda

Position: Geschäftsführer von Approbatio

Aktualisiert: 15.07.2021

Jetzt teilen!

Was gehört zu einer guten Assistenzarzt-Bewerbung

Zu eineger guten Assistenzarzt Bewerbung gehören:

  • Anschreiben
  • Lebenslauf
  • Zeugnisse und Zertifikate (Approbationsurkunde, Arbeitszeugnisse, Hochschulzeugnisse etc.)

Wie ist die Assistenzarzt-Bewerbung aufgebaut?

Deine Assistenzarzt-Bewerbung solltest du nach Relevanz und absteigender Aktualität ordnen. Didaktisch macht es Sinn mit dem Assistenzart-Anschreiben zu beginnen. Die zweite Seite beinhaltet den Assistenzarzt-Lebenslauf. Im Anschluss folgen die Zeugnisse und Zertifikate. Das wichtigste Zertifikat ist die ärztliche Approbation. Anschließend folgt das Hochschulzeugnis, ggf. die Promotionsurkunde sowie die Arbeitszeugnisse. Die Arbeitszeugnisse sollten nach ihrer Aktualität geordnet sein. Also das aktuellste Arbeitszeugnis nach vorne. Abschließend folgen deine Fachkundenachweise. Also deine Fortbildungszertifikate, Qualifikationen etc.

Zusammenfassend:

  1. Anschreiben
  2. Lebenslauf
  3. Zeugnisse und Zertifikate
    1. Approbationsurkunde
    2. Hochschulzeugnis
    3. Promotionsurkunde
    4. Arbeitszeugnisse, in chronologischer Reihenfolge
    5. Fachkundenachweise (Fortbildungszertifikate, Qualifikationen)
    6. Sonstige Unterlagen

Assistenzarzt Bewerbung: Online oder per Post?

Im Zeitalter der Digitalisierung stellt sich häufig immer noch die Frage, in welcher Form die Assistenzarzt-Bewerbung eingereicht wird. Ob online oder postalisch? Hierfür solltest du dich auf jeden Fall auf der Homepage des Krankenhauses informieren. In der Regel findest du die Angaben direkt in der ausgeschriebenen Stellenausschreibung.

Online-Bewerbung

Heutzutage sind die meisten Krankenhäuser soweit digitalisiert, dass eine Online-Bewerbung möglich ist. Hierbei gibt es zwei Möglichkeiten:

  1. Bewerbung über ein Online-Bewerbungsportal: Mithilfe eines Online-Fragebogens werden von dir relevante Informationen abgefragt. Zusätzlich kannst du ganz einfach deine Online-Bewerbung in dem Portal hochladen.
  2. Bewerbung per E-Mail: Bei der Bewerbung um eine Assistenzarztstelle lädst du deine Bewerbungsunterlagen als Datei-Anhänge hoch. Denke unbedingt daran, dass du erwähnst auf welche Stelle du dich bewirbst. Erwähne deine gewünschte Assistenzarztstelle am besten im Betreff sowie im Mail-Textfeld. Ein E-Mail Anschreiben könnte beispielsweise wie folgt aussehen:

„Sehr geehrte Frau XY,

Sehr geehrter Herr XY,

 hiermit bewerbe ich mich auf die von Ihnen ausgeschriebene Vakanz als Assistenzarzt für die Innere Medizin. Meine Bewerbungsunterlagen können Sie dem Anhang entnehmen.

Für Rückfragen können Sie mich unter folgender Telefonnummer gerne kontaktieren: 0123 456 789 10

Über eine positive Rückmeldung freue ich mich sehr

Mit freundlichen Grüßen

Max Mustermann“

Bewerbung per Post

Einige wenige Krankenhäuser bestehen noch auf eine Bewerbung in Papierform. Jedoch geht der Trend ganz eindeutig in Richtung Online-Bewerbung. Bei der Bewerbung per Post solltest du folgendes beachten:  

  • Achte darauf, dass das Papier nicht zerknittert. Verwende daher dickes Papier (Gewicht min. 80 g/m², besser 100 g/m²). Zusätzlich wirkt deine Bewerbung somit hochwertiger
  • Nutze eine Bewerbungsmappe aus Pappe und nicht aus Plastik
  • Versende deine Bewerbungsunterlagen in einem Briefumschlag der Größe DIN B4

Die Kosten für deine Bewerbungen kannst du übrigens von der Steuer absetzen. Denk also daran, die Belege aufzubewahren.

Wichtige Themen für Ärzte

Diese Themen könnten Sie als Arzt oder Ärztin interessieren:

Das Layout der Assistenzarzt Bewerbung

Bei deiner Bewerbung für eine Assistenzarztstelle solltest du unbedingt auf ein gepflegtes Layout achten. Denn bei der Bewertung deiner Bewerbungsunterlagen spielt das äußere Erscheinungsbild Unterbewusst eine Rolle. Hier sind ein paar Tipps, auf die du achten solltest:

  • Einheitliches Design beim Anschreiben und im Lebenslauf:
      • Verwende eine Schriftart, die für den Leser angenehm ist. Beispielsweise Arial, Book, Lato, Garamond, Helvetica, Times New Roman etc.
      • Verwende Schriftgröße 10 bis max. 14
      • Verwende einen Zeilenabstand von 1,5
      • Verwende Leerzeilen an den richtigen Stellen, um sinnvolle Absätze zu bilden. Zum Beispiel zwischen Betreff und Anrede, Textabschnitten
      • Vermeide Rechtschreibfehler
  • Verwende ein professionelles Berwerbungsfoto im Lebenslauf
  • Bewerbungsfoto: in den Lebenslauf (und, wenn vorhanden, auf das Deckblatt)
  • Unterschreibe das Anschreiben und den Lebenslauf (auch bei Online-Bewerbungen)

Das Anschreiben der Assistenzarzt Bewerbung

Das Anschreiben der Assistenzarzt Bewerbung bildet in der Regel die erste Seite. Das Bewerbungsschreiben für Assistenzärzte sollte maximal eine Seite lang sein. Durch das Anschreiben stellst du dich kurz vor und erläuterst deine Motivation und Intention dich bei dem jeweiligen Krankenhaus zu bewerben. Außerdem beschreibst du, warum gerade du für die ausgeschriebene Assistenzarztstelle geeignet bist. Grundsätzlich ist es zu empfehlen das Anschreiben selbst zu verfassen und keine Kopie aus dem Internet zu verwenden. Kopien werden oftmals als solche erkannt und sind für die Bewertung deiner Bewerbung eher negativ als positiv.

Auf was du alles bei deinem Anschreiben achten solltest erfährst du hier: Bewerbungsschreiben Assistenzarzt.

Der Lebenslauf der Assistenzarzt Bewerbung

Das Herzstück der Bewerbung von Assistenzärzten bildet der Lebenslauf. Der strukturierte Lebenslauf informiert den Leser (Chefarzt oder Personalleiter) über den beruflichen und persönlichen Werdegang. Anhand der aufgeführten Informationen entscheidet dann der Arbeitgeber, ob du zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen wirst oder nicht. Dabei prüft der Chefarzt bzw. der Personalleiter, inwiefern du in das Anforderungsprofil passt. Dementsprechend musst du deinen Lebenslauf sorgfältig aufbereiten, um deine Chancen für ein persönliches Kennenlernen zu steigern. Worauf du alles achten musst, erfährst du hier: Lebenslauf Assistenzarzt.

Assistenzarzt Bewerbung: Zeugnisse und Zertifikate

Neben dem Anschreiben und dem Lebenslauf, gehören Zeugnisse und Zertifikate zum integralen Bestandteil der Assistenzarzt Bewerbung. Mithilfe deiner Zeugnisse und Zertifikate bestätigst du deine Angaben aus deinem Lebenslauf. Daher dürfen diese Unterlagen auf keinen Fall fehlen:

  1. Approbationsurkunde
  2. Hochschulzeugnis
  3. Promotionsurkunde
  4. Arbeitszeugnisse, in chronologischer Reihenfolge
  5. Fachkundenachweise (Fortbildungszertifikate, Qualifikationen)

Gerade die Approbationsurkunde solltest du mitschicken. In der Praxis zeigt sich, dass approbierte Assistenzärzte oftmals abgelehnt werden, weil sie ihre Approbationsurkunde nicht mitgeschickt haben.  

Leon Pobuda

Geschäftsführer von Approbatio
Personalpsychologe (M.Sc.)

Herr Pobuda studierte in Göttingen Psychologie mit den Schwerpunkten Personalpsychologie und Gesundheits- und Sportpsychologie. Innerhalb seiner wissenschaftlichen Arbeit erforscht er das Führungsverhalten von Ärzten. Hauptberuflich ist Herr Pobuda Geschäftsführer der Personalberatung für Ärzte „Approbatio“.